Liebe Schulkinder, liebe Eltern,
heute war ein erfolgreicher Tag und das kam so…
Heute Nachmittag machte ich mit Frauchen einen kleinen Spaziergang auf den Wiesen und Feldern von Kleinhohenheim. Die Sonne schien wunderbar warm und es war kein Wölkchen am Himmel.Ich genoss den Spaziergang und flitze den Waldrand entlang, tollte über die Wiese und schnüffelte ausgiebig nach interessanten Gerüchen.

Als wir schon fast am Ende unserer Spazierrunde waren sah ich etwas komisches, schwarzes im Gras liegen. Ich ging näher und schnüffelte ausgiebig daran. So etwas hatte ich noch nie im Gras liegen gesehen, aber der Gegenstand kam mir bekannt vor. So einen ähnlichen Gegenstand hatte ich schon mal irgendwo gesehen. Nur wo?

Ich blieb also stehen und schaute mir das Ding genauer an. Da kam Frauchen schon um die Ecke und sagte: „Na, was machst denn du da Chaplin?“ Sie kam näher, um zu sehen, woran ich so interessiert schnüffelte. Dann rief sie aufgeregt: „Da hast du aber einen tollen Fund gemacht, Chaplin! Das ist ja ein Autoschlüssel!“ Sie lobte mich ganz besonders und ich bekam ein großes Leckerchen. Mir war zwar nicht ganz klar, warum Frauchen meinen Fund so toll fand, aber vielleicht wollte sie ja ein neues Auto haben!

Frauchen steckte den Autoschlüssel mit dem schwarzen Lederanhänger also in ihre Hosentasche und ich marschierte fröhlich mit ihr den kurzen Weg nach Hause zurück. Dort schrieb Frauchen ein paar große Fundzettel und dann gingen wir sofort nochmal auf eine Spazierrunde los, um die Zettel an den wichtigen Wegkreuzungen in der Nähe des Schlüsselfundortes aufzuhängen.

Also seid immer aufmerksam und haltet Augen und Ohren offen, wenn ihr draußen unterwegs seid. Es gibt nämlich ganz viele interessante Sachen zu entdecken.

Euer Charlie Chaplin

chaplin