Die Junge Oper:
Die Junge Oper im Nord gibt es schon seit 1997, doch erst seit 2018 hat das JOiN seine ganz eigene Spielstätte, nämlich das Nord. Dort werden viele Opernstücke für das junge Publikum aufgeführt. Das JOiN führt aber nicht nur verschiedene Stücke auf, es bietet einen Blick hinter die Kulissen mit Hilfe von Workshops, Probebesuchen, Opernführungen, usw. an. Das JOiN lädt also auch zu einem kulturellen und ästhetischen Austausch ein! Dabei sind nicht nur Schulkinder, sondern auch Kindergartenkinder, Jugendliche, Seniorengruppen und andere Opernfans herzlich eingeladen! Die Klassen der Maria Montessori Schule haben in den vergangenen Jahren schon oft das JOiN besucht.

Vorbereitung mittels einer Schnitzeljagd:
Endlich war es so weit! Auf diesen Ausflug freuten wir uns, die Klasse 3/4a sowie Klassenlehrerin Frau Ruf und Praktikantin Frau Alkabi, schon sehr lange: Am Freitag, den 12.11.2021, besuchten wir die JOiN – die Junge Oper im Nord.
Pünktlich liefen wir nach den Coronatestungen zum Bahnhof und fuhren dann mit der S-Bahn bis zum Nordbahnhof. Schließlich mussten wir noch ein wenig zu Fuß laufen. Nachdem wir angekommen waren, wurden wir ganz freundlich in der Jungen Oper begrüßt.
Zusammen vesperten wir und danach ging es auch schon los: Unsere Klasse wurde in zwei Gruppen aufgeteilt – die Schnitzeljagd begann! Wir erkundeten die Oper hinter den Kulissen – so bekamen wir Einblicke in die Maske, den Kostümraum, die Requisite, den Technikraum, die Schreinerei, …  . In der Maske entdeckten wir sogar Frau Holles Perücke! Dabei mussten wir viele kniffelige und spannende Rätsel lösen, um damit Frau Holle finden zu können.  Frau Holle macht nämlich normalerweise das Wetter. Doch nun will sie damit aufhören, weil die Menschen mit dem Wetter oft unzufrieden sind und gar nicht auf die Umwelt achten. Stattdessen sind nun Gold-Andy und Pech-Andy für das Wetter verantwortlich, doch das gelingt ihnen nicht so gut. Deshalb soll Frau Holle  das Wetter wieder selber machen! Wir mussten sie also finden, damit wir sie umstimmen konnten! Schlussendlich fanden wir Frau Holle, wir überreichten ihr zwei Geschenke, sangen ein Lied vor und baten sie „Mach bitte wieder das Wetter selber, Frau Holle!“. Zum Glück konnten wir sie umstimmen! Diese Geschichte wird auch im Opernstück erzählt.
Nach der aufregenden Schnitzeljagd durften wir vielfältige Theaterübungen durchführen: Wir sangen ein lustiges Lied, wir stellten uns verschiedene Wetter vor und machten dazu passende Bewegungen. Außerdem inszenierten wir die vier Jahreszeit.
Nach diesem aufregenden Tag liefen wir wieder zur S-Bahn und fuhren zur Schule zurück. Allen Kindern hat der Tag seht gut gefallen und wir waren alle auf den Opernbesuch am nächsten Freitag gespannt!

Opernbesuch:
Am 19.11.2021 besuchten wir endlich die Oper „Holle“ in der JOiN. Mit dabei waren wir, die Klasse 3/4a sowie Frau Ruf, Frau Moderau und Frau Alkabi.
Nach zwei Schulstunden voller Vorfreude gingen wir pünktlich um 9.30 Uhr los zum Bahnhof. Wir fuhren mit der S-Bahn bis zum Nordbahnhof und liefen noch ein wenig zu Fuß. Unser Löwe Leo war natürlich auch mit dabei. Nach unserer Anreise mit der S-Bahn vesperten wir noch einmal. Gut gestärkt und voller Neugier durften wir dann in den Opernsaal eintreten.
Im Opernstück gab es genau drei Hauptrollen: Maria Theresa Ullrich spielte die Rolle der Frau Holle, Markus Hein verkörperte den Gold-Andy und Adam Ambarzumjan war der Pech-Andy. Frau Holle, Gold-Andy und Pech-Andy haben im Stück sehr viel gesungen, anstatt zu sprechen. Das ist das besondere an der Oper: Die ganze Geschichte wird nicht mit Worten, sondern mit Gesang erzählt! Außerdem haben die Andys Klavier und Klarinette gespielt, während sie gesungen und geschauspielert haben.
Auf der Bühne hat es sogar geschneit, die Andys haben Wolken mit einer Wolkenmaschine gezaubert, Wind gemacht und die Sonne scheinen lassen. Am Ende hat Frau Holle uns als einziger Klasse einen Brief überreicht! Am Montag werden wir dann zusammen einen Antwortbrief schreiben. Uns hat das Stück sehr gut gefallen!
Nach der Oper fuhren wir wieder mit der S-Bahn zurück zur Schule. Dort verabschiedeten wir uns und alle waren sich einig: Das war ein toller Tag!

Marina Alkabi
ISP-Studentin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 19.11.2021 in Aktivitäten, Aktuell, Kinderseite, Kunst