Kinderseite

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir starten nach den Pfingstferien im Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen.
Nur Kinder, deren Eltern eine Einverständniserklärung für die Schnelltests an der Schule abgegeben haben, dürfen die Schule betreten.Hier finden Sie die das dafür erforderliche Formular zum Ausdrucken: Formular

Ab 14.06.2021 können Eltern bei Bedarf eine Negativbescheinigung bezüglich des Testergebnisses Ihres Kindes erhalten. Sollten Sie eine solche benötigen, so geben Sie Ihrem Kind bitte an den Testtagen (montags und mittwochs) die, mit den Daten Ihres Kindes von Ihnen vorab ausgefüllte, Negativbescheinigung mit. Sie können das Formular hier herunterladen: Negativbescheinigung

 

Liebes Schulteam, liebe Kinder, liebe Eltern,

in diesem Blogbeitrag möchten Schulleitung und die Verantwortliche des Schulverwaltungsamtes, Frau Alimardani, Sie und Euch gerne über den Stand des Neubaus informieren und mit einigen aktuelle Fotos oder Filmen veranschaulichen. Alle Informationen zum Neubau finden Sie und Ihr im Suchfeld unter der Rubrik ‚Rund um den Neubau‘. Wir danken Frau Faden (Elternbeirätin) für das Drehen des Filmes und Frau Alimardani vom Schulverwaltungsamt und Herrn  Frank, Projektleiter vom Hochbauamt für die Führung durch den Rohbau und die interessanten Erläuterungen. Im Film wurden auch die häufigsten Kinderfragen zum Neubau beantwortet. Besonders interessierte die Kinder auch, ob die Klassen- und Betreuungsräume wieder so ansprechend, gut ausgestattet und gemütlich werden. Das Schulteam beantwortet diese Frage mit einem klaren ‚Ja‘, denn alle werden sich große Mühe geben, dass die Schülerinnen und Schüler sich wieder wohl fühlen und interessante Spiel- und Lernmaterialien vorfinden werden. Letztendlich aber, müssen auch alle Kinder dazu beitragen, dass die Räume zu Wohlfühloasen werden und auch bleiben.

Hier der Link zum Video:

https://youtu.be/NjVRHQEIMvk

 

 

 

Liebes Schulteam, liebe Kinder, liebe Eltern,

in diesem Blogbeitrag möchten Schulleitung und die Verantwortliche des Schulverwaltungsamtes, Frau Alimardani, Sie gerne über den Stand des Neubaus informieren und mit einigen aktuelle Fotos veranschaulichen.

Zur Erinnerung. Es wird in drei Bauabschnitte gebaut und saniert:

1. Bauabschnitt:
Als erstes wird der Erweiterungsbau an das bestehende Schulgebäude gebaut (rot).

2. Bauabschnitt:
Danach kann der neue Erweiterungsbau bezogen werden und der Klassentrakt des Bestands wird saniert (gelb).

3. Bauabschnitt:
Hierauf kann der neu sanierte Klassentrakt wieder bezogen werden und als letztes wird der Verwaltungstrakt des Bestands saniert (grün).

Derzeit befinden wir uns noch im 1. Bauabschnitt. Die beigefügten Fotos mit den zugehörenden Kurzinformationen veranschaulichen den Baufortschritt. Übrigens, der tolle Entwurf für den Neubau entstammt dem Architekturbüro Bureauhub um den Architekten Tobias Hegemann. Dieser hat mit seinen Kollegen sehr viel Zeit vor Ort an der Schule verbracht, um die gelebte Pädagogik an der Schule konkret zu erfahren. So sind Elemente der Montessori-Pädagogik aus der Schulpraxis an der Maria Montessori Grundschule Hausen in den Neubau in einige Details eingeflossen. Auch in die Fassade werden die geometrischen Figuren der Montessori-Pädagogik eingearbeitet. Das Blau der Fenster bleibt übrigens die grundlegende Farbe und die Fassade wird so gestaltet, dass der Neubau und der Altbau auch optisch miteinander verschmelzen. Nichts wurde im Vorfeld dem Zufall überlassen und in vielen Gesprächen mit der Schulleitung und dem ganzen Schulteam gründlich überlegt.

Zu Foto 1:  Der Bagger kommt

Im Frühjahr 2020 ging es los mit dem Neubau der MMS: ein Erweiterungsbau wird an das Bestandsgebäude gebaut mit Mensa und Küche, neuen Klassenräumen und einem schönen großen Bewegungsraum und Foyerbereich. Für die Zeit der Baustelle wird der bestehende Pavillon neben dem Sportplatz ersetzt und dann beginnen die Grabungsarbeiten.

Zu Foto 2: Hier wird unser Neubau stehen

An das bestehende Schulgebäude wird mit der Fundamentplatte für den Erweiterungsbau angeschlossen. Man sieht bereits die Armierung, der Stahl der für die zukünftigen Außenwände benötigt wird. Das betonieren geht schnell, so dass man bald sieht, wie der Neubau wächst.

Zu Foto 3: Die Stelle des ehemaligen Eingangs wird zum neuen Eingang

An der Stelle des ehemaligen Eingangs entsteht, nachdem ein Stück des bestehenden Schulgebäudes abgerissen wird, der neue Eingang in ein schönes großes Foyer. Der Neubau und das bestehende Schulgebäude werden später zu einem Gebäude „zusammenwachsen“: man wird nicht mehr sehen können, wo Neubau und wo Altbau ist. Wie das geschieht, wird anhand zukünftiger Fotos noch deutlich werden.

Zu Foto 4: Die ersten Wände werden betoniert

Im Erdgeschoss werden die ersten Außenwände betoniert: hier wird flüssiger Beton zwischen zwei sogenannte Schaltafeln gefüllt und erhärtet zu einer Wand. Der Stahl in den Wänden sorgt dafür, dass die Wand auch stabil bleibt.

Zu Foto 5: Der Rohbau ist fast fertig

Das ist der Blick vom hinteren Schulhof aus auf den zweigeschossigen Erweiterungsbau: dort wo es Öffnungen gibt, kommen später die Fenster hin. Die grauen Betonwände sind der Rohbau, der noch „eingepackt“ wird. Die bodentiefen Fenster im Erdgeschoss gehören zum zukünftigen Werkraum. Von dort aus kann man in Zukunft direkt auf den Schulhof.

Zu Foto 6: Blick in die Mensa und ins Foyer mit Treppe

In Zukunft wird es an der MMS eine Mensa mit Küche geben, gleich linker Hand, wenn man das Schulgebäude betritt. Aus einem großen Foyer kann man entweder über eine helle Treppe ins Obergeschoss, hinaus auf den hinteren Schulhof oder in den bekannten runden Foyerbereich im jetzigen Bestandsgebäude. Noch ist auf den Fotos alles grau, denn wir befinden uns im Rohbau.

 

 

 

 

Die Umwelt geht uns alle an, denn ohne eine intakte Umwelt und funktionierende Ökosysteme sieht unsere Zukunft ziemlich düster aus. Jeder kann in seinem Umfeld etwas für die Umwelt und die Natur tun und sei der Beitrag noch so klein. Wir als Stuttgarter Jugendhaus gGmbH wollen gemeinsam mit der Maria Montessori Grundschule unseren Teil für eine saubere Umwelt beitragen. Gerade in jungen Jahren können die Kinder sehr einfach lernen, auf was es beim Umweltschutz und der Erhaltung der Natur ankommt und was man dazu beitragen kann. Die STJG nimmt ihre Verantwortung als soziale Institution wahr und möchte ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit und Umweltschutz leisten.

In diesem Zusammenhang findet erstmalig vom 17.05.-21.05.2021 die STJG goes green Themenwoche statt.  Los geht es mit einer Auftaktveranstaltung am Sonntag den 16. Mai 2021 von 14:00–18:00 Uhr. 34 STJG Einrichtungen bieten an diesem Tag thematisch gestaltete Spielflächen oder Bastelmaterial zum Mitnehmen an. Die verschiedenen Stationen sind zu 6 Tour-Vorschlägen zusammengefasst, sodass unsere SchülerInnen und ihre Familien mit dem Fahrrad von Station zu Station fahren und an den verschiedenen Angeboten teilnehmen können.

Wir die Maria Montessori Schule möchten als fester Bestandteil von Hausen unserem Stadtteil etwas zurück geben und so werden wir in der Aktionswoche auf die kleinen und großen „Problemzonen“ blicken und zusammen mit der Abfallwirtschaft Stuttgart den Stadtteil vom Unrat und Müll befreien und so die SchülerInnen auf das Problem des achtlos Weggeworfenen und dessen Folgen aufmerksam machen.

Denn auch wenn die Let’s Putz Aktion dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden kann, gibt es ausreichend Gründe aktiv zu werden. Erst vor wenigen Wochen sind Frau Friedel und Frau Schneiders mit gutem Beispiel vorangegangen und haben die Aktion alternativ organisiert. Gemeinsam mit 20 weiteren Familien haben sie innerhalb weniger Stunden an die 20 Müllsäcke gefüllt. Wir sind gespannt, wie viele Müllsäcke die Schüler und Schülerinnen der Maria Montessori Schule füllen werden. Da die Sammelaktion jedoch nicht das einzige Highlight in der Aktionswoche sein soll, werden zusätzlich verschiedene Angebote zum Thema Nachhaltigkeit in und an der Schule stattfinden.

Das Kinder- und Jugendhaus Hausen wird ebenfalls an der Themenwoche teilnehmen und verschiedene Aktionen auf dem Fasanenplatz anbieten. Am Sonntag von 14:00-18:00 Uhr und von Montag bis Freitag 16:00-8:00 Uhr könnt ihr Kresse Behälter gestalten und Samen einsäen, an Spielen wie das „Wo kommt dein Essen her? Memory-Spiel“ oder an weiteren Kleinaktionen teilnehmen.

Wir freuen uns schon sehr auf diese gemeinsame lehrreiche aber auch spannende Zeit!

Die Spielmobile Mobifant der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH sind große Sprinter, vollgepackt mit verschiedensten Materialien. Vom Kreativ-Angebot mit Bastel-Materialien über Bewegungsspiele und Kisten voller Bauklötze, bis hin zu den legendären Groß-Tischspielen, alles ist dabei.

Vorrangiges Ziel der Spielmobile Mobifant ist es, Partei für Kinder und insbesondere für das Spiel der Kinder zu ergreifen! Denn Spielen ist die den Kindern gemäße Form der Auseinandersetzung mit sich und ihrer Umwelt.

Aufgrund der aktuellen Pandemie ist es den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Mobifanten derzeit nicht möglich, Spielplätze, öffentliche Plätze oder verkehrsberuhigte Straßen in den Stadtteilen anzufahren. Umso glücklicher sind wir darüber, dass Daniel und Fabian, die Mitarbeiter des Mobifanten unseren Schulhof auch in Zeiten der Notbetreuung anfahren und den Kindern eine Freude bereiten können.

Für die Schüler und Schülerinnen bilden die Tage, an denen der Mobifant kommt ganz besondere Ereignisse. Tatkräftig helfen sie, die Spielgeräte und Materialien in die Turnhalle oder auf den Sportplatz zu tragen und aufzubauen. Nachdem die Regeln und der Umgang mit den Geräten von den Mitarbeitern des Mobifant erklärt wurden, kann es auch schon losgehen.

Egal ob alleine, zu zweit oder in der Gruppe, die Materialien bieten allen Kindern abwechslungsreiche Spiel- und Bewegungsanlässe. Neben Klassikern wie Springseile, Hula-Hoop-Reifen und Tellerstelzen haben die Jungen und Mädchen die Möglichkeit, beliebte Groß-Tischspiele wie Eisstock, Jakkolo, Hatrick oder Tischhockey auszuprobieren.

Der nächste Termin des Mobifanten an unserer Schule ist der 30.04.21.

Wir freuen uns alle schon darauf.